Blickwechsel

Der Blick aus der Gegenwart
darf nicht dazu führen,
die Vergangenheit fehl zu deuten.

Der Blick auf die Vergangenheit
darf nie dazu führen,
die Gegenwart zu verkennen.