Linke

Mit Mandaten kam das Alter,
auf Raten kam die Umgangsform.
Herr Radler wurde Fahrzeughalter
und hielt sich an die Abgasnorm.

Anfangs? Noch mit Volkes Klappe!
Ach, die Zeiten legten leise
Schweigen auf die Lebensschlappe –
Weltgeist wird auch altersweise.

Aber unter den Manieren
knurrt noch der Kommunardenfott:
Utopie, auf morschen Vieren
vorwärts im Oktobertrott!

Hinauf zum Kehricht der Geschichte
tanzt der Totenvolkskongress –
Gevatter Karl, mit menschlichem Gesichte,
klappert den Takt zur Polonaise:

Erhebt euch, Helden der Programme,
rot schwillt alle Theorie
im Fahnenwald zum Hahnenkamme
samt Klassenkropf und Kikriki!

Wieviel Murks, auf Flucht und Suche,
habt ihr übers Herz gebracht?
Dialektik schlug zu Buche –
Deckel druff. Und Schicht im Schacht.

 

Eine Replik auf Heinrich Heines Gedicht „Doktrin“, das 1844 in der Zeitschrift „Vorwärts“ erschien.

„Linke“ ist erstveröffentlicht in:
Boris Preckwitz, szene.leben – poems und Performance, Passagen Verlag, Wien, 2009, S. 64
ISBN: 978-3-85165-907-8